English (United Kingdom)
bltter_breit

Wirtschaftlichkeitsuntersuchung alternativer Unterbringungsmöglichkeiten für das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte

Zur Kompensation der Arbeitsplatzverluste in Folge des Parlaments- und Regierungsumzugs von Bonn nach Berlin ziehen nach Maßgabe des Berlin/Bonn-Gesetzes eine Reihe von Bundesinstitutionen und -behörden nach Bonn. Hierzu gehört das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

 

Im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums hat das FiFo Köln in Zusammenarbeit mit der DSL-Bank, Bonn, die alternativen Unterbringungsmöglichkeiten für das BfArM in einer langfristigen Wirtschaftlichkeitsuntersuchung verglichen und bewertet. Dabei wurde besonders Augenmerk auf die verschiedenen Kombinationen von Leistungsprivatisierung, Finanzierungsprivatisierung und staatlicher Eigenerstellung gelegt.

 

In Kooperation mit:
Deutsche Siedlungs- und Landesrentenbank, Bonn
Auftraggeber Bundesministerium für Gesundheit, Bonn
Bearbeiter Dr. Michael Thöne
Status Abgeschlossen
Veröffentlichungen