English (United Kingdom)
bltter_breit

Untersuchung zur Auswirkung des neuen Umweltbeihilferahmens

Die EU-Kommission hat am 21. Dezember 2000 einen neuen Umweltbeihilferahmen (UBR) verabschiedet, der den bisherigen UBR aus dem Jahr 1994 ersetzt.

 

Das Projekt gliedert sich in zwei Hauptbereiche:

  • Untersuchung der Anpassungen bei bestehenden beihilferelevanten Regelungen, insbesondere der ökologischen Steuerreform, sowie zu den Auswirkungen des neuen UBR auf die nationalen Umweltschutzregelungen auf Bundes- und Landesebene
  • Bewertung des neuen UBR und seiner praktischen Auswirkungen auf den Gestaltungsspielraum nationaler Umweltschutzregelungen im europäischen Umfeld.

 

In Kooperation mit: Dr. jur. Stefan Klinski, Rechtsanwalt

 



Vorgängerprojekt: Die europäische Beihilfenaufsicht im Umweltschutz - Analyse und Kritik des neuen Gemeinschaftsrahmens

 

 

Auftraggeber Umweltbundesamt (UBA)
Bearbeiter Dr. Dieter Ewringmann, Dr. Michael Thöne, Dr. Thilo Schaefer
Status Abgeschlossen
Veröffentlichungen
Der europäische Gemeinschaftsrahmen für Umweltbeihilfen aus Sicht der Finanzwissenschaft und Umweltökonomik
In: Schneider, J.-P. (Hrsg.): Beihilfe- und Vergaberecht als Rahmenbedingungen der Umweltpolitik.- Köln/München, 2005, S. 1 - 49.
Thilo Schaefer, Dr. Dieter Ewringmann