English (United Kingdom)
bltter_breit

Die Entwicklung der Marktnachfrage nach Abwasserentsorgungsdienstleistungen in Deutschland

Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft hat das Institut für Siedlungswasserwirtschaft an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und das Finanzwissenschaftliche Forschungsinstitut an der Universität zu Köln beauftragt, das Marktpotential für die Abwasserentsorgung bis zum Jahre 2015 abzuschätzen, um den im Verband zusammengeschlossenen Unternehmen eine bessere Informationsbasis für die Entwicklung von Marktstrategien an die Hand geben und selbst entsprechend tätig werden zu können.

 

In dieser Studie wurde versucht, die Nachfrageströme zu erfassen, die von öffentlichen und privaten Abwasserproduzenten zwecks ordnungsgemäßer Entsorgung ihrer Abwässer ausgehen, und die daraus für private Unternehmen der Abwasserwirtschaft folgenden Marktpotentiale zu prognostizieren. Als Teilgebiete waren dabei die Einrichtungen und Anlagen zur Ableitung und Behandlung von kommunalen und industriellen Abwässern anzusehen. Die Studie beschränkt sich auf den "nationalen Markt". Damit sind diejenigen Potentiale gemeint, die bei öffentlichen und privaten inländischen Abwassereinleitern durch deren Nachfrage nach entsorgungsrelevanten Gütern und Leistungen entstehen. Potentiale auf "Auslandsmärkten" wurden nicht erfasst.

 

In Kooperation mit:

Institut für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen

Auftraggeber Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft e.V.
Bearbeiter Christian Jacobs, Dr. Dieter Ewringmann, Herbert A. Feyen, Jörg Dix, Max Dohmann, Rainer Scholl
Status Abgeschlossen
Veröffentlichungen
Entwicklung der Marktnachfrage nach Abwasserentsorgungsdienstleistungen
Bonn, 1997
Dr. Dieter Ewringmann, Jörg Dix, Herbert A. Feyen, Max Dohmann