English (United Kingdom)
bltter_breit

Addressing tax evasion and tax avoidance in developing countries

Schwellen- und Entwicklungsländer sehen sich aufgrund von Steuerhinterziehung und -vermeidung mit einem geringen Steueraufkommen konfrontiert. Auf diese Weise ist es kaum möglich, in hinreichendem Umfang öffentliche Güter bereit zu stellen.

In dem GTZ- Projekt „Addressing tax evasion and tax avoidance in developing countries“ geht es zuerst darum, die verschiedenen Typen und Instrumente von Steuerhinterziehung und –vermeidung zu identifizieren und spezifische Gegenmaßnahmen zu benennen. Beispielsweise ist die Steuerhinterziehung von Bürgern bei der Einkommensteuererklärung auf andere Weise zu bekämpfen als Vermeidungsstrategien multinationaler Unternehmen.   In einem zweiten Schritt wird Steuerhinterziehung und –vermeidung in empirischer Hinsicht untersucht, wobei oftmals aufgrund eines Mangels an wissenschaftlicher Literatur auf anekdotische Evidenz zurückgegriffen werden muss. Das Kurzgutachten trägt dazu bei, das Problem der Steuerhinterziehung und –vermeidung in Entwicklungsländern zu umreißen, mögliche Lösungsstrategien zu identifizieren und zu bewerten und weiteren Forschungsbedarf aufzuzeigen.

Auftraggeber Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ)
Bearbeiter Dipl.-Vw. Laura-Christin Diekmann, Dr. Michael Thöne
Status Abgeschlossen
Veröffentlichungen